media animati.gif 4ways
Schnipsel

Simone Borowiak - Pawlows Kinder

Eine Besprechung von Dieter Löckener

Pawlows Hund wußte, was die Futterglocke geschlagen hatte, für Pawlows Kinder ist das die Schulglocke. Jordan Cromwell ist zurück an die Stätte seiner schulischen Ausbildung, jetzt als Herr Doktor auf der anderen Seite des Pults. Klar, dass seine ehemaligen Lehrer nicht vor Ehrfurcht zerfliessen, ihre Süffisanz stinkt zum Himmel.
Da ist es aufbauend, dass Laura, des Direktors Töchterlein, mit Jordan auch mal unter ihrer Bettdecke frühstückt, allerdings auf die harmlose Hänsel/Gretel-Tour. Was solls, zu Beginn des Schuljahres heißt es für alle Lehrpersonen, sich aus unzähligen Bewerbungen eine fähige Gruppe zusammen zu basteln, und die zum Abi zu bringen, damits Literatur wird, hat Cromwell, logisch, etliche Aussenseiter zu unterrichten.
Leicht und locker beschreibt Simone Borowiak den Trubel des Schulalltags, führt gekonnt Regie bei Lösung der kleinen und grossen Probleme der Hauptdarsteller im Wellenbad der Gefühle zwischen der neuen Musik gebenden Schönheitskönigin Patrizia, Koffeinrausch und Katzenvieh Kurt. Schüler Merlinger z.B. ist gottgleich, es ist eine Gnade, von ihm beleidigt zu werden, Anders dagegen hat Molotow-Cocktails auf der Zunge.

Langsam aber sicher bringt Cromwell seine Truppe auf Touren, aber der Rückfall ist vorprogrammiert, ein kurzer Beerdigungssonderurlaub des Paukers wirft das Team zurück aufs verkorkste Anfangsniveau, Vertreter und Feind Baumann hat sich alle gnadenlos vorgenommen. Da sind wir aber gespannt, ob der angeblich so souveräne Cromwell, der mittlerweile seinen Sicherungen beim durchknallen zuhören kann, den persönlichen Supergau noch abwenden kann.

Eichborn Verlag 1999
260 Seiten
Bestellmöglichkeit


e-mail an Dieter Löckener       Rezi-‹bersicht      Schnipsel-Hauptseite