media animati.gif 4ways
Schnipsel

Arthur Hailey - "Der Ermittler"

Eine Besprechung von Dieter Löckener


Die erfolgreichen Tage von Hotel oder Airport sind längst vorrüber, ständige Fernsehpräsenz der Verfilmungen sorgen aber dafür, dass Hailey im Gespräch bleibt. Der Ermittler, erstmals als Hartcover 1997 auf dem Markt, steht nun aktuell auch als Taschenbuch in den Regalen. Im Mittelpunkt steht Detective Malcolm Ainslie, Mordkommission Miami, der dafür gesorgt hat, dass es nun einem schlimmen Verstümmler, "Animal Elroy Doil" warm unterm Hintern wird, der Elektrische Stuhl wartet. Zuvor jedoch will er seinen Greifer, den Ermittler mit der Vergangenheit eines Geistlichen, noch mal sehen, angeblich um ein Geständnis zu den begangenen 12 Morden abzubeichten.
Blick zurück zum Ehepaar Frost, die langsam, methodisch und bei vollem Bewußtsein sich gegen über sitzend abgeschlachtet wurden, vier am Tatort gefundene Katzen geben zusätzliche Rätsel auf. Ähnliche Morde folgen in Serie und regelmäßigen Abständen, alle ohne Zeugen und brauchbare Beweismittel.
hailey.jpg

Ainslie, bewandert in der Bibel, sieht schon bald Hinweise auf die Bibel, gesucht wird ein religiöser Fanatiker, der sich für Gottes Rächer hält. Besonderheiten weist nur der Mord an den Eltern der Kollegin Cynthia Ernst auf, mit der sich Malcolm einen intensiven Seitensprung geleistet hat, und die seitdem dienstrangmäßig weit an ihm vorbeigezogen ist. Nach Beendigung der Affäre haut sie ihn kräftig in die Pfanne und macht ihrem Ex ne Menge Dampf. Aber der aufmerksame Leser weis, was nun folgt, "Animal" gesteht kurz vorm rösten sogar 14 Morde, nicht aber die am Ehepaar Ernst. Nun bleibt es Aufgabe des Ermittlers, die Vergangenheit des angesehenen Stadtrates Ernst aufzuarbeiten, möglichst unbemerkt von Cynthia, die zwischenzeitlich in höchste Ämter aufgestiegen ist.
Sieht man davon ab, dass Hailey etliche Standarts wie das anwählen des Notrufs "neun-eins-eins", das übliche "Nichts anfassen" oder die immer wiederkehrende Absperrung der Tatorte mit dem Kunststoffband "Police Line Do Not Cross" reichlich oft einsetzt und nicht allzuviel Verdächtige als Täter für die ungeklärten Ernst-Morde in Frage kommen, ist "Der Ermittler" trotzdem ganz unterhaltsam.

Blanvalet/C. Bertelsmann Verlag
Taschenbuch, 539 Seiten
Jetzt hier bestellen!


e-mail an Dieter Löckener        Rezi-Übersicht      Schnipsel-Hauptseite