Schnipsel

Kaltland Beat

Neue deutsche Szene
Herausgegeben von Boris Kerenski & Sergiu Stefanescu
Mit einem Vorwort von Peter O. Chotjewitz

Ein Lesetipp von Ulrich Jösting

30 Jahre nach Acid versuchen die Herausgeber der Anthologie, einen massiven Querschnitt durch die unangepaßte Literatur eines Jahrzehnts vorzulegen. Es gibt: Social Beat/ Slam Poetry: Texte der 90er.
Mehr als 120 Autoren sind in diesem Reader mit Texten vertreten, u.a. Bastian Böttcher, DAN, Marc Degens, Tanja Dückers, HEL, Hadayatullah Hübsch, Ulrich Jösting, Günther Kahrs, Heiner Link, Rayl Patzak, Jürgen Ploog, Boris Preckwitz, Philipp Schiemann, Martin Schmidt, Enno Stahl, Yussuf M. Der Band enthält Gedichte, Prosatexte, Essays, Interviews, Graphiken und Informationen über die Undergroundszenen, ihre Publikationen und Aktivisten. Schwerpunkt der Arbeit ist jedoch das literarische Schaffen einer Generation, die am Rand des offiziellen Literaturbetriebs und unabhängig vom Alter und dem sozialen Hintergrund der Künstler alternative Kulturformen ins Leben gerufen hat:
Fanzins, Slam-Poetry-Veranstaltungen, Mail-Art-Kommunikation, Independent-Verlage, Lesungen, in denen sich die Grenzen zwischen Literatur, Musik, bildender und darstellender Kunst verwischen; Trash-Literatur, Rap-Poesie u.a. Der sogenannte Underground bietet unglaubliche Ressourcen an Kreativität, die entscheidend sein könnten für die Erneuerung und das Weiterleben der Literatur am Anfang des neuen Jahrtausends. Die Frage nach der Erneuerungsfähigkeit der Literatur und sogar nach deren Lebenschancen wird in der kommenden Zeit bestimmt immer häufiger gestellt. In Kaltland Beat wird eine mögliche Antwort auf diese Frage vorgeschlagen.

Ithaka Verlag, Stuttgart 1999
Engl. Broschur / 400 S.
Bestellmöglichkeit


Rezi-√úbersicht       Schnipsel-Hauptseite